canisi-edition

Ein Schweizer Verleger findet, Geschichten von biblischen Figuren, Heiligen und Päpsten sollten auf neue und andere Weise erzählt werden – in Form von Comics. Papst Benedikt XVI. lobt das Projekt und muntert auf, weiterzumachen.

GONTENBAD/REGENSBURG. Ruedi Fäh entdeckte eine Lücke auf dem Büchermarkt im deutschsprachigen Raum: für Jugendliche und Erwachsene fehlten Bilderbücher mit religiösem Bezug. Nur wenig später war Fäh Geschäftsführer des Canisi-Verlags im Schweizer Gontenbad und veröffentlichte in ebenso kurzer Zeit eine Reihe von 16 Comic-Bändern. Diese erzählen Geschichten von biblischen Gestalten, Heiligen, aber auch von Johannes Paul II und Benedikt XVI. Gerade die Geschichte der beiden Heiligen Väter finden besonderen Anklang, berichtet der Verleger. Auf der Homepage des Verlages gelten die drei Bände „Auf dem Weg mit Johannes Paul II und Benedikt XVI als die am meisten verkauften Comic-Hefte. (...)

 
Weiterlesen bei der MZ

Written by I T — December 19, 2012

Facebook

Twitter

Zeitschriften


Entdecken Sie katholische Zeitschriften und Magazine